Wofür wir stehen

GERNE SCHULE GEHEN

 

HERZLICH WILLKOMMEN

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern!

Das Wirtschaftskundliche Realgymnasium Ursulinen ist eine traditionsreiche, seit 1691 lange Zeit als reine Mädchenschule und seit dem Schuljahr 2014/2015 koedukativ geführte Bildungsstätte.

Das WRG Ursulinen verbindet eine jahrhundertelange Tradition mit den neuen Herausforderungen der heutigen Zeit. Ein intensiver Schulentwicklungsprozess zur Modernisierung des Unterrichtes, die Einführung der Modularen Oberstufe, welche die individuelle Mitgestaltung des Lehrplans ermöglicht, und  das pädagogische Wirken der Lehrer/innen sollen dazu beitragen, dass Schüler/innen den Lebensraum Schule so erleben, dass für sie SCHULE-GEHEN motivierend und erfolgreich wird.

 

Der Schultyp "Wirtschaftskundliches Realgymnasium" ( WRG ) ist eine Langform der allgemein bildenden höheren Schule (AHS), 1.-8. Klasse, mit folgenden wichtigen Zielen:

 Eröffnung von Möglichkeiten für Studium und Beruf durch die Reifeprüfung
 Förderung der Persönlichkeitsentwicklung durch einen ganzheitlichen Aspekt der Bildung
 Balance zwischen Theorie und Praxis (Gleichgewicht von Kopf-Herz-Hand) im Fächerangebot, besonders durch die typenbildenden Fächer

 

"Wirtschaften"beginnt beim sachgemäßen und kreativ gestaltenden Umgehen mit den Dingen des täglichen Gebrauchs - also z.B. mit Kleidung und Nahrung - und mit dem Erproben der sozialen und emotionalen Kompetenz in den verschiedenen Kontakten, die der Schulalltag mit sich bringt. Von diesem Erfahrungsbereich ausgehend möchten wir unseren Schüler/innen fundiertes Wissen vermitteln, ihre menschlichen Qualitäten stärken und ihnen Perspektiven eröffnen, die für die Lebensgestaltung wichtig und hilfreich sein können. Intellektuelle Bildung ist wichtig, aber darüber hinaus wollen wir vielfältige Kompetenzen fördern wie:

 Eigeninitiative und Rücksichtnahme auf andere - besonders auf schwächere- in der Gruppe,
 Interesse an nachhaltigen Lösungen im Zusammenwirken zwischen Ökologie und Ökonomie,
 Bewusster Umgang mit dem Konsum in dieser so stark konsumorientierten Zeit,
 Sensibilität für die Probleme einer immer mehr zusammenwachsenden Welt

 

 

Schulprofil

Das Wirtschaftskundliche Realgymnasium Ursulinen verbindet die große Tradition des Ursulinenordens mit einem modernen Bildungsangebot für die Herausforderungen von morgen. Mit Respekt vor der einzelnen Persönlichkeit fördern wir die Entwicklungsmöglichkeit der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Das Erwerben und Erproben der sozialen und emotionalen Kompetenz ist uns ebenso ein großes Anliegen wie eine wertorientierte, christliche Grundausrichtung mit einem umfassenden Bildungsbegriff. Das WRG Ursulinen Innsbruck ist eine katholische Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht, die von der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs getragen wird. Der verpflichtende Besuch des Religionsunterrichtes (im Hause: katholisch, evangelisch, orthodox) und das Mittragen der inhaltlichen, wertorientierten Grundrichtung sind Voraussetzung.

 

Nachmittagsbetreuung

Für Schüler/innen der Unterstufe bieten wir eine Nachmittagsbetreuung an: Nach dem Mittagessen im Hause und einer Pause machen die Schüler/innen ihre Hausübungen, wobei sie von Lehrer/inne/n der Schule (insbesondere Fachlehrer Deutsch, Englisch, Mathematik) und einer ausgebildeten Horterzieherin betreut werden. Dasselbe gilt für die anschließende individuelle Lernzeit. „Lernen lernen“ und individuelle Förderungen sind Elemente des Angebotes. Die Betreuung endet um 16.45 Uhr, das Schulhaus bleibt auch danach geöffnet. Als „best practice-school“ wurde uns im Juni 2012 nun schon zum zweiten Mal das Gütesiegel des BMUKK für Nachmittagsbetreuung verliehen.

 

Förderkonzept

Als individuelle Förderungen bieten wir für die erste Klasse ein besonderes Projekt im Rahmen der Nachmittagsbetreuung an, damit die Schnittstellenproblematik leichter bewältigt werden kann. Für Mathematik und Englisch sind in der zweiten Klasse spezielle Förderstunden eingeplant. In der fünften und sechsten Klasse gibt es spezielle Förderstunden für die neuen Sprachen. Bei Bedarf können während des Jahres in allen Jahrgängen Förderkurse eingerichtet werden. Schulprojekte und die Teilnahme an Wettbewerben sind Teil der Begabungsförderung.

 

Aufenthaltsmöglichkeiten und Essensmöglichkeiten im Schulgebäude

Die Schule ist täglich ab 7.00 Uhr geöffnet. Die große Pausenebene und das großzügig Sportgelände bieten reichlich Platz für Bewegung und sinnvolle Freizeitgestaltung. Gut ausgestattete Lern- und Ruheräume ermöglichen auch das Lernen und Erledigen von Hausübungen außerhalb der Unterrichtszeit.

Ein ausgewogenes Verpflegungsangebot (gesunde Jause, warmes Mittagsmenü, Snacks, Pizzaschnitten und verschiedene Salate) ist die Grundlage für eine gesunde Ernährung als Voraussetzung für gute Leistungen im Schulalltag.Essensbons für das Mittagessen  können täglich bis 9 Uhr erworben werden. 

 

Sportmöglichkeiten

Ein großzügig angelegtes Sportgelände mit mehreren Spielplätzen, Turnhallen und ein Schwimmbad laden zu Bewegung, Sport und Spiel ein. Ein umfangreiches Angebot an unverbindlichen Übungen (Fechten, Volleyball, Tanz,…) ergänzen das schulische Sportprogramm. Für eine städtische Schule eine Besonderheit, bieten wir den Schülerinnen und Schülern beste Möglichkeiten, ein perfektes Umfeld zu viel Bewegung und Aufenthalt im Freien. Unsere Schule wurde mit dem Tiroler Schulsportgütesiegel in Gold ausgezeichnet.

 

Schwerpunkte und zusätzliche Angebote

Beamer und Computer in sämtlichen Klassen und Unterrichtsräumen unterstützen zeitgemäße und moderne Unterrichtsformen. Das Patenprojekt, intensive Berufs- und Bildungsberatung, Vorbereitungskurse für Wettbewerbe, Projekt-, Schi-, Sommersport- und Wienwochen, Teilnahme an Sozialprojekten wie „Zeit schenken“ sowie die Möglichkeit, Zertifikate zu erwerben und Maßnahmen zur Verbindung von Schule und Wissenschaft (z.B: Sparkling Science Projekte, Exkursionen zu universitären Einrichtungen) ergänzen das schulische Angebot. Große Feiern wie Gottesdienste, Wallfahrten, Schulfasching für die Unterstufe, Maturantenverabschiedungen und die  ELSA (Eltern-Lehrer-Schüler-Akademie)-Veranstaltungen als Austauschmöglichkeit sind wesentliche Elemente der gemeinschaftsfördernden Schulpartnerschaft. 

 

Instrumentalunterricht im Schulgebäude

Dieser bietet die Möglichkeit für den Instrumentalunterricht (Klavier, Gitarre, Flöte u. a. m.) in Kleingruppen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Projekt "DOMCHOR" ist eine  Kooperation des Gymnasiums Ursulinen mit der Dommusik Innsbruck und umfasst musikalische Ausbildung mit vokalem Schwerpunkt als Angebot an SchülerInnen der 1. und 2. Klassen; Probe einmal wöchentlich am Dom (mit den SängerInnen am Dom) mit Stimmbildung in kleinen Gruppen. (Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat)

 

Bibliothek

Im Modell der Verbindung von Schulbibliothek und Öffentlicher Bücherei stehen über 11.000 Bücher und Medien mit Internetanschluss zur Verfügung. Sie steht während des Vormittags stets offen.

 

Aufnahme in die erste Klasse

Die Einschreibung in das Schuljahr 2017/18 erfolgt von Montag, 20. Februar bis Freitag 24. Februar 2017, zwischen 8.15 Uhr und 14.00 Uhr. Benötigt werden: Jahreszeugnis der 3. Klasse VS, Schulnachricht der 4. Klasse VS (Original zum Abstempeln, bitte eine Kopie mitbringen), Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis und die Sozialversicherungsnummer der Schülerin/ des Schülers. Die Aufnahme in eine Privatschule geschieht durch einen privatrechtlichen Vertrag zwischen den Erziehungsberechtigten und dem Schulerhalter. >>> Download des Anmeldeformulars    

 

Die Einschreibefrist für die Aufnahme in die 5. Klasse WRG-Oberstufe beginnt am 20. Februar 2017 und dauert zwei Wochen.

 

Kosten (Stand: 10/2016)

Jahrespauschale € 1.270.- (10 Raten zu € 127.-); Beitrag für die Nachmittagsbetreuung (zusätzlich zum Schulgeld, je nach Betreuungstagen)  Mehr zu den einzelnen Angeboten (Schulgeld, Nachmittagsbetreuung, Essen) und Beiträgen finden Sie hier ...

 

Stipendien

Ein Stipendienreferent hilft Ihnen, die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung durch Bund und Land optimal und zeitgerecht auszuschöpfen.

 

Beratung und Information

Weitere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch; Terminvereinbarung unter  0512 / 22 416 / DW 67.